Jobs der Zukunft

Jobs der Zukunft: Warum Pizzadrohnen wichtiger werden als Gelderwerb

Veröffentlicht von

Ein neuer Beitrag auf idowapro beschäftigt sich mit den Jobs der Zukunft. Darin geht es um die Ängste, die die Zukunft schüren könnte, welchen Einfluss Menschen auf die Politik nehmen können und welche Philosophie dem Menschen weiterhelfen könnte. Daneben gibt es noch Prognosen, wann man sich für welchen Job bewerben sollte. Raumfahrtkapitän vielleicht im Jahr 2030. Oder Drohnen-Koordinator.

Unterm Strich bleibt, dass hoffentlich keiner mehr arbeiten muss, um seine eigenen Grundbedürfnisse absichern zu können. Sondern weil es ihm Spaß macht, produktiv zu sein.

In Finding your way in a wild new world (2011) rät die Psychologien Martha Beck dazu, sich selbst den eigenen Abschluss zu entwerfen aus den Kursabschlüssen, die einen derart motivieren, dass du wie von selbst jeden Tag aus dem Bett springst. Das allein schon aus dem Grund, weil der eigene Beruf vielleicht erst in ein paar Jahren existieren wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.