Hologramme und der menschliche Traum, den Tod zu besiegen

Hologramme können Tote wiedererwecken und das Universum erklären. MJ verdiente damit posthum 140 Millionen. Neue Marketingchancen?

Ein Beitrag erschien wieder von mir auf dem Blog von idowapro, hier auszugsweise:

Mit Hologrammen ist das so eine Sache. Für die einen ist es eine Spielerei, wie sie mit Anleitung auf jedem Display entstehen kann, von dem verzerrten und verwackelten Hologramm der Prinzessin Lea hing in Star Wars noch das Schicksal des gesamten Universums ab. Tyrannei oder freies Leben.

In der Gegenwart ist die Weltabhängigkeit von einem Hologramm noch nicht schicksalsentscheidend, dennoch scheint damit die Endgültigkeit des Todes etwas abgeschwächt zu sein.

Überwindung des Todes als Höchstfall der Sehnsucht nach Entgrenzung

Es fing schon damit an, dass im Jahr 2012 der erschossene Rapper Tupac Shakur zusammen mit Snoop Dogg und Dr. Dre wieder als Hologramm die Bühne betrat – mit Einwilligung seiner Mutter. Das mag etwas comedianhaft anmuten, wenn ein hartgesottener Ghettorapper nur mit Erlaubnis seiner Mutter die Bühne betritt, dahinter verbirgt sich allerdings mehr und verweist auf die Problematik mit Hologrammen. Michael Jackson verdiente mit 5 Jahren unter der Erde 140 Millionen Dollar, Elvis in seinem Grab in Graceland 55 Millionen, Albert Einstein 11 Millionen, obwohl sein Gehirn schon längst zerlegt und kartografiert worden ist.

Dann kommen Fragen nach der Menschenwürde. Immerhin ist das Bestattungsritual eine der ältesten kulturellen Eigenschaften der Menschen (ok, wenn man Raben, Mäuse, Ratten, Elefanten mit dazunimmt, vielleicht auch kein Alleinstellungsmerkmal in seiner primitivsten Form). Dann kommen Persönlichkeitsrechte und die Frage, wer das ganze posthum verdiente Geld denn ausgeben darf? Naja.

Der Kreislauf des Lebens ist holografisch

Es gibt auch physikalische Theorien, die die Anfänge des Universums auf zwei Dimensionen beschränken. Die dritte ist zunächst holografisch und hat sich erst später als Realität gezeigt. Wir leben zwar nicht in einem Hologramm, sind aber möglicherweise aus einem entstanden. Und enden wieder posthum als Hologramm, ein (ok, etwas veränderter) Kreislauf des Lebens.

Die Frage nach der Ethik eines Hologramms

Jetzt wird es schon etwas creepy. Hat ein wiedererweckter Rapper Rechte? Würde? Darf mit seinem Hologramm alles gemacht werden? Was, wenn er mit einer Künstlichen Intelligenz wie Siri oder Alexa verbunden wird, welche Mitspracherechte haben seine Mutter und Angehörige? Welche das allgemein Menschliche?

Wenn Tourmanager mithilfe von Hologrammen dem Toten eine Art Memorial errichten, ist das Unbehagen in der Magengegend wohl noch etwas in Grenzen gehalten. Möglicherweise noch eine Art von Trauerkultur.

Seltsam wird es, wenn die Karriere des Stars mit einem Hologramm weiter verlängert wird, damit sich die Geldmaschinerie weiterdreht. Letztlich entscheiden die Fans darüber. Sie könnten diesem sprichwörtlichen Spuk ein Ende bereiten. Ein Hologramm, das durchaus zum Original ununterscheidbar sein könnte, wie es bereits bei virtuell duplizierten Fabergè-Eiern der Fall ist, wird dennoch zu einer Karikatur, weil genau das, was einen Menschen ausmacht, entfernt wird: das Menschliche. Kann man dazu eine Fanbeziehung aufbauen wie zum Star selbst? Ist hier das Potential eines Hologramms am Ende?

Zukunft des Hologramms

Der Geschäftsführer von Hologram USA Alki David prognostiziert: “Mit Hologrammen wird sich mehr Geld verdienen lassen als mit Pornografie.” Er persönlich würde zwar lieber einen Jurassic Park holografisch aufbauen, sieht die Zukunft jedoch in der Telekommunikation. Skype, nur in 3D.
Personen können an verschiedensten Konferenzen auf der Welt teilnehmen – als Hologramm. An der Pressekonferenz zum Audi-Cup nahm nur Ancelotti persönlich teil, Diego Simeone, Jürgen Klopp und Dieter Nickles erschienen als Hologramm. Aber es muss ja nicht gleich das Kaffeekränzchen mit einem Stychosaurus sein.

Mehr dazu bei idowapro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.