Category Archives: Persönliches und Spielereien

Landshut läuft 2017 – mit mir

By | 18. April 2017

Ganz Landshut? Ja, und idowapro gleich mit (und ich auch) idowapro beteiligt sich gleich mit sieben Läuferinnen und Läufern am Benefizlauf Landshut läuft 2017 im Team der Landshuter Zeitung. Das scheint unter den erwarteten 4.000 Läufern nicht gerade den Mammutanteil auszumachen, nur in einem Benefizlauf für soziale Projekte für Kinder und Jugendliche in der Region… Read More »

Wahrheit, Werbung und Gedrucktes

By | 26. Januar 2017

Wie ihr vielleicht wisst, hat das Jahr begonnen. Für mich auch eine neue Arbeit. Ich arbeite nun im Online Bereich der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung. Naja, das Jahr ist noch jung, die Arbeit auch (die Mitarbeiter ebenfalls), die Probezeit drei Monate. Wer weiß, vielleicht werde oder muss ich in zweieinhalb Wochen wieder so eine Nachricht… Read More »

Aus dem Reigen Adventskalender 2005: Schopenhauer

By | 12. Mai 2016

Schopenhauer Schopenhauer, hatte ers nicht leicht auf Dauer. Lehrt zur gleichen Zeit wie Hegel, An der Uni Berlin Tegel (?). Zur gleichen Zeit, am gleichen Ort, da liefen ihm Studenten fort. Denn Hegel war wohl interessanter, doch Schopi hier im Jetzt brisanter. Konnte Kant was nicht erkennen, Arthur mussts den Willen nennen. Doch nur den… Read More »

Aus dem Reigen Adventskalender 2005: Engel und Liebe ins Leere

By | 12. Mai 2016

Engel, diese Geisteswesen… Ham sie doch den Unterschied, Vergangenheit und Zukunft zu sehen, in einem Bild. Die Menschen, das kennt jeder, sehns nur zeitlich, das ist blöder. So sehen sie den Menschen und sein Wesen, selbst den Grund der Welt, wie wohl genesen, komplett in allen Zügen, als vollendet Bild zusammenzufügen. Ebenso vermocht der Philipp,… Read More »

Aus dem Reigen Adventskalender 2005: Augustinus

By | 12. Mai 2016

Der Augustinus, hör mir auf, der hatte da so einges drauf. Ein Tod allein, das kann nicht sein, da muss einfach ein zweiter rein. Im ersten stirbt der Mensch im Leib, die Seele dort von dannen schreit´, doch kann die Seel auch ewig leben wenn sie will, nach Gott zu streben. Ergebnis ist jetzt klar… Read More »

Aus dem Reigen Adventskalender 2005: Feuerbach

By | 12. Mai 2016

Mit Feuerbach ists nicht weit her, wünscht, wenn er nur Hegel wär. Doch sieht er das wohl Absolute, von jenem Kant gar nichts mehr wollte, in jener Phantasie des Menschen gar, ein großer Gott, der ist nicht wahr. Es ist der ideale Mensch per se, ein andrer Gott ohwehohweh. Den gibt es nicht, das kann… Read More »