Aus dem Reigen Adventskalender 2005: Thomas von Aquin

By | 12. Mai 2016
Beitrag teilen: Facebooktwitterlinkedin

Wenden wir uns kurz dem Thomas zu,
Seele, Körper lässt auch ihm koa Ruh.
Denkt er anders als der Platon würd,
braucht die Seel den Körper,  is koa Hürd.

Nur mit Körper ist sie ganz
wie sie sollt, in vollem Glanz.
Was nach Tod kommt, ist nicht klar,
es geht nur weiter, wunderbar.

Mensch als Ganzes, sagt er froh,
ist das größte Wunder so.
Auch nicht fünf, noch hundert mehr,
machen draus ein Wunder mehr.

Gehet all in Frieden hin,
sagt der Thomas von Aquin.

Print Friendly, PDF & Email
Beitrag teilen: Facebooktwitterlinkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.